10 Dezember

10.000 EURO-Spende der Meisterpreisträgerin Carmen Heinke

geschrieben von 

PRESSEMITTEILUNG

 

10.000 EURO-Spende der Meisterpreisträgerin Carmen Heinke

 

Am 30.09.2021 wurde der 11. Meisterpreis der Stiftung KölnHandwerk von der Kreishandwerkerschaft Köln in einem Festakt im Stiftersaal des Wallraf-Richartz-Museums an die Bäcker-Unternehmerin Carmen Heinke verliehen. Heinke leitet als Geschäftsführerin der Bäckerei Hardt GmbH ein großes, traditionsreiches Unternehmen mit knapp 200 Mitarbeitern, welches 1931 gegründet wurde und über 32 Filialen verfügt. Das Unternehmen ist sozial und ökologisch ein Vorzeigebetrieb. Der Bäckereibetrieb ist extrem ausbildungsstark im Beruf Bäcker und Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk sowie Fachmann/Fachfrau für System-gastronomie (bislang 127 Azubis). Das Unternehmen zeichnet sich durch viele Benefiz-Aktionen aus. Bei der Initiative Eifelähre wird die besondere Partnerschaft mit Landwirten, Müllern und Bäckern in der Region gelebt. Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Kreishandwerksmeister Nicolai Lucks würdigten die Kölnerin, die sowohl wirtschaftlich erfolgreich als auch sozial und gesellschaftlich engagiert ist. Dadurch hat sie sich für die Gesellschaft verdient gemacht und ist Vorbild für andere Unternehmer.

 

Die Preisträgerin erhielt neben der sog. Meisterpreis-Glocke ein Preisgeld i.H.v. 10.000,- €. Für Carmen Heinke war es keine Frage, ihr Preisgeld zu behalten. Vielmehr hatte sie bei der Preisverleihung angekündigt, das Geld an soziale und ehrenamtliche Einrichtungen zu spenden.

 

Im Dezember setzte Carmen Heinke ihr Versprechen um und spendet 2.500,- € an den Ortsring-Eil. Der Verein dient der Heimatpflege für den Stadtteil Porz-Eil, indem er das Interesse für Heimatgeschichte durch heimatkundliche Veranstaltungen fördert, Maßnahmen der Denkmalspflege unterstützt und die Porz-Eiler Umwelt schützt. Der Vereinsvorsitzende Erwin Bäuml nahm in dem Bäckerei-Fachgeschäft Hardt Frankfurter Straße in Eil den Scheck entgegen. Mit der Spende wird der Stromanschluss finanziert, um den Festbaum, der derzeit als Adventkranz geschmückt ist, von unten beleuchten zu können.

 

Die anderen 7.500,- € spendete Meisterpreisträgerin Carmen Heinke heute an Pfarrer Franz Meurer, um die sozialen Aktivitäten im Sozialen Brennpunkt-Bereich Höhenberg und Vingst zu unterstützten. Pfarrer Meurer ist Initiator zahlreicher Initiativen, wie z.B. die Kleiderkammer, eine Essensausgabe, Programme für Arbeitslose und Ferienfreizeiten für 500 Kinder im sog. „HöVi-Land“.

 

Kreishandwerksmeister Nicolai Lucks und Hauptgeschäftsführer Dr. Thomas Günther, die bei den beiden Spendenübergaben anwesend waren, dankten Frau Heinke für ihr Großzügigkeit. „Das lokale Handwerk unterstützt vor Ort soziales und bürgerschaftliches Engagement,“ so Kreishandwerksmeister Nicolai Lucks.

Kontakt

Kreishandwerkerschaft Köln

  Frankenwerft 35, 50667 Köln

  Telefon: 0221 20 70 4 - 0

  Fax: 0221 20 70 442

  Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!